Köln (SID) - Das Bundesliga-Quartett um Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen ist im EHF-Cup geschlossen in die Gruppenphase eingezogen. Der dreimalige EHF-Pokalsieger aus Göppingen gewann auch das Rückspiel der 3. Runde gegen Pfadi Winterthur 37:32 (19:17). Das Hinspiel hatte der Bundesliga-Tabellenzwölfte mit 33:30 für sich entschieden.

Gegen Gorenje Velenje aus Slowenien leisteten sich die Füchse Berlin zwar eine 29:32 (14:19)-Heimniederlage, zitterten sich dank des 29:24 im ersten Duell aber trotzdem weiter. Der SC Magdeburg siegte 30:27 (14:12) beim kroatischen Vertreter RK Nasice. Bereits im Hinspiel hatte sich der frühere Champions-League-Sieger mit 31:22 durchgesetzt.

Ebenfalls gegen einen kroatischen Gegner war die MT Melsungen erfolgreich. Gegen RK Rijeka gewannen die Nordhessen nach dem 34:23-Hinspielerfolg auch das Rückspiel klar mit 32:20 (16:11).