Genf (AFP) Gegen den Vorsitzenden des Islamischen Zentralrats der Schweiz (IZRS), Nicolas Blancho, und den Sprecher des Verbandes sind Ermittlungen wegen dschihadistischer Propaganda eingeleitet worden. Wie die Schweizer Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte, wird in der Sache bereits seit Dezember 2015 gegen den Deutschen Naim Cherni ermittelt, der dem IZRS-Vorstand angehört. Nun werde das Verfahren auf den Chef des Zentralrats sowie ein weiteres IZRS-Mitglied ausgeweitet.