Kuusamo (SID) - Sandra Ringwald hat beim Weltcup-Auftakt in Kuusamo als einzige deutsche Skilangläuferin das Viertelfinale des Klassiksprints (12.30 Uhr) erreicht. Die 26-Jährige aus Schonach belegte in der Qualifikation den 19. Rang und schaffte den Sprung unter die besten 30. Schnellste über die 1,4 km war die Finnin Krista Pärmäkoski, Rekordweltmeisterin Marit Björgen aus Norwegen kam nach 622 Tagen Babypause als Zehnte problemlos weiter.

Ausgeschieden sind Nicole Fessel (Oberstdorf) und Hanna Kolb (Buchenberg) auf dem geteilten 34. Platz sowie Stefanie Böhler (Ibach/39.), Debütantin Katharina Henning (Oberwiesenthal/40.) und Victoria Carl (Zella-Mehlis/78.).

Bei den Männern scheiterten Sebastian Eisenlauer (Sonthofen/35.), Thomas Bing (Rhön/48.) und Thomas Wick (Zella-Mehlis/70.).