Kaiserslautern (dpa) - Am Rande eines Kinderfußballturniers haben mehrere Zuschauerinnen aufeinander eingedroschen. Erst die Polizei konnte die acht Frauen auf einem Sportplatz in Kaiserslautern trennen, wie die Beamten mitteilten. Ursprünglich wollten die Frauen einen zehn Jahre alten Spieler anfeuern. Dessen getrennt lebende Eltern brachten gestern dazu jeweils Unterstützer mit. Anfeuerungsrufe am Spielfeldrand seien in gegenseitige Provokationen und dann in den körperlich ausgetragenen Streit übergegangen. Die Polizei leitete Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.