Hamburg (dpa) - Ein mit mehreren Messern bewaffneter Mann ist von der Hamburger Polizei niedergeschossen worden. Er soll die Beamten bedroht haben. Der Mann wird im Krankenhaus behandelt. Zur Schwere seiner Verletzungen machte die Polizei keine Angaben. Nach einem Bericht des "Hamburger Abendblatts" schwebte der Mann in Lebensgefahr. Die Polizisten waren am Abend in den Stadtteil Barmbek gerufen worden, weil der Mann dort eine Person bedroht haben soll.