Dortmund (AFP) Ein zehn Monate altes Baby ist unfreiwillig alleine im Zug von Bochum-Wattenscheid zum Hauptbahnhof in der Bochumer Innenstadt gefahren. Die Mutter war nach Polizeiangaben vom Montag im Wattenscheider Bahnhof aus einem Regionalexpress ausgestiegen und wollte nach ihrem Gepäck auch den Kinderwagen mit dem Jungen aus dem Zug heben. Doch dann schlossen sich die Zugtüren, und das Baby fuhr alleine weiter.