New Orleans (SID) - Die New Orleans Saints um Linebacker Kasim Edebali sind in der amerikanischen Football-Profiliga NFL zurück in der Erfolgsspur. Nach zuvor zwei Niederlagen gewann das Team um den Hamburger am Sonntag klar mit 49:21 gegen die Los Angeles Rams. Edebali wurde eingewechselt. 

Ebenfalls siegreich waren die New England Patriots, die ohne den verletzten Kaarster Sebastian Vollmer antraten. Beim 22:17-Auswärtserfolg bei den New York Jets feierte Patriots-Quarterback Tom Brady seinen 200. Karrieresieg (reguläre Saison und Play-offs). Damit zog der 39-Jährige in dieser Kategorie mit Peyton Manning gleich, der bislang alleiniger Rekordhalter war. Zudem knackte Brady als erst fünfter Spieler der NFL-Geschichte die Marke von 60.000 Passing-Yards. 

Weiter auf ihren ersten Saisonsieg warten müssen hingegen die Cleveland Browns. Das Schlusslicht der AFC North unterlag auch im zwölften Versuch klar mit 13:27 den New York Giants. Meister Denver Broncos sucht ebenfalls noch nach seiner Form. Gegen den Division-Rivalen Kansas City Chiefs kassierte der Champ von 2016 eine 27:30-Niederlage nach Verlängerung.

Als Verlierer aus einer Defensivschlacht gingen die Seattle Seahawks hervor. Bei den Tampa Bay Buccaneers verlor der Führende der NFC West 5:14. Die Oakland Raiders bezwangen indes den letztjährigen Super-Bowl-Verlierer Carolina Panthers 35:32. Beinahe chancenlos waren die Arizona Cardinals, die bei den Atlanta Falcons mit 19:38 unter die Räder kamen. - Die Liste der Spieler mit mehr als 60.000 Passing-Yards:

1. Peyton Manning 71.940

2. Brett Favre 71.838

3. Drew Brees* 64.490

4. Dan Marino 61.361

5. Tom Brady* 60.229

*noch aktiv