München (dpa) - Der für morgen und Mittwoch geplante Streik der Lufthansa-Piloten kann stattfinden. Das Arbeitsgericht München wies den Antrag der Fluggesellschaft auf Untersagung des Ausstands ab. Lufthansa hält Teile der Lohnforderungen der Pilotenvereinigung VC für rechtswidrig. Das Unternehme erklärte: "Wir werden nun die Urteilsgründe sowie mögliche weitere rechtliche Schritte prüfen". Wegen des Arbeitskampfs fallen am Dienstag und Mittwoch erneut Hunderte Flüge mit Zehntausenden Passagieren aus.