Frankfurt/Main (dpa) - Die Piloten der Lufthansa sind erneut in einen Streik getreten. Auf der Kurzstrecke seien 816 Flüge gestrichen worden, sagte ein Unternehmenssprecher am Morgen. 82 000 Passagiere seien betroffen. Morgen würden zudem 890 Verbindungen mit 98 000 Passagieren ausfallen. Dann zielt die Pilotenvereinigung Cockpit auf die Langstrecke. Auch danach sind Streiks möglich, betonte Cockpit. Ein Ende des Tarifstreits ist nicht in Sicht. In den Terminals an Flughäfen sei die Lage ruhig, sagte eine Lufthansa-Sprecherin.