Genf (AFP) Nach der Niederlage der Rebellen in mehreren Stadtteilen von Ost-Aleppo sind nach Angaben der Vereinten Nationen bis zu 16.000 Menschen von dort geflohen. "Die Intensität der Angriffe auf Bezirke in Ost-Aleppo in den vergangenen Tagen hat tausende Zivilisten gezwungen, in andere Teile der Stadt zu fliehen", teilte der UN-Direktor für humanitäre Hilfe, Stephen O'Brien, am Dienstag mit.