Washington (dpa) - Der künftige US-Präsident Donald Trump hat nun auch den Bundesstaat Michigan offiziell gewonnen. Trump habe sich mit einem Vorsprung von 10 700 Stimmen gegen seine Kontrahentin Hillary Clinton von den Demokraten durchgesetzt, teilte die Wahlleitung mit. Das Ergebnis war so knapp, dass es fast drei Wochen dauerte, bis es feststand. Damit erhöht sich Trumps Vorsprung bei den Wahlmännern um 16 auf 306 gegenüber 232 für Clinton. Allerdings wurde für zwei Bundesstaaten eine Neuauszählung beantragt.