Bonn (AFP) Trotz eindringlicher Warnungen nimmt die Einfuhr von illegalen Silvester-Böllern und Feuerwerkskörpern offenbar weiter zu. Im vergangenen Jahr beschlagnahmte der Zoll mehr als 1,8 Tonnen verbotene Feuerwerkskörper und leitete rund 250 Ermittlungsverfahren ein, wie die Generalzolldirektion in Bonn am Mittwoch mitteilte. "Für 2016 zeichnet sich eine deutlich steigende Tendenz ab", erklärte die Behörde.