Gatlinburg (dpa) - Nach schweren Waldbränden im US-Bundesstaat Tennessee ist die Zahl der Toten auf sieben gestiegen. Das sagte der Bezirksbürgermeister von Sevier County, Larry Waters, vor der Presse. Der Brand sei noch nicht unter Kontrolle. Medienberichten zufolge werden noch mehrere Menschen vermisst. Bereits am Dienstag hatten die Behörden vier Tote bestätigt. Die verheerenden Brände waren vor einer Woche im Great Smoky-Nationalpark ausgebrochen. Vermutlich seien sie von Menschen verursacht worden, sagte eine Sprecherin dem Sender CNN.