Paris (SID) - Frankreichs Profifußballer der Ligue 1 verdienen im Schnitt 45.000 Euro brutto im Monat. Dies ergab eine Umfrage der auf Privatinvestitionen für Profisportler spezialisierten UFF-Bank. Die Erhebungen wurden von der Fußballer-Gewerkschaft FIFPro weitgehend bestätigt.

Das größte Gehaltsvolumen weist Meister Paris St. Germain mit 255 Millionen Euro/Jahr aus. An zweiter Stelle im Durchschnittseinkommen liegt Rugby mit 17.200 Euro pro Monat, gefolgt von Basketball (11.000), Handball (6900) und Volleyball (3400/jeweils erste Liga). Der Mindestlohn in Frankreich beträgt 1466,32 Euro/Monat.