Teheran (AFP) Anders als der Erzrivale Saudi-Arabien darf der Iran seine Ölförderung in den nächsten Monaten steigern. Die am Mittwoch getroffene Vereinbarung der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) erlaube es dem Iran, im ersten Halbjahr 2017 seine Produktion um 90.000 Barrel (jeweils 159 Liter) pro Tag zu steigern, berichteten iranische Staatsmedien am Donnerstag. Auch Nigeria und Libyen müssen ihre Ölfördermenge anders als die anderen Opec-Mitglieder nicht senken.