Buenos Aires (SID) - Die argentinische Tennis-Mannschaft um Topspieler Juan Martin del Potro ist nach ihrem ersten Finaltriumph im Davis Cup in die Heimat zurückgekehrt. "Es ist historisch, es ist ein Traum", sagte del Potro auf einer Pressekonferenz am Flughafen der Hauptstadt Buenos Aires zwei Tage nach dem 3:2-Sieg gegen Kroatien in Zagreb. Zuvor hatte Argentinien in vier Davis-Cup-Endspielen stets verloren.

"Es ist das wichtigste Jahr meines Lebens aus emotionaler und Tennis-Sicht", fügte del Potro hinzu. Nach dreijähriger Verletzungspause hatte er bei den Olympischen Spielen das Finale und bei den US Open das Viertelfinale erreicht sowie in Stockholm sein erstes ATP-Turnier nach der längeren Auszeit gewonnen. Für Federico Delbonis, der in der fünften Partie einen Sieg gegen den kroatischen Aufschlagriesen Ivo Karlovic beisteuerte, war es "viel mehr als nur ein Tennisspiel." 

Nach einem Empfang im Präsidentenpalast auf Einladung von Staatsoberhaupt Mauricio Macri ging es für del Potro mit dem Pokal im Gepäck in seine Heimatstadt Tandil.