Berlin (AFP) Im Ringen um die Bund-Länder-Finanzreform sind offensichtlich weiter Fragen offen. Nach einem Gespräch am Freitag in Berlin zwischen Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) und den Staatskanzleichefs der Länder war von Länderseite von Fortschritten die Rede. "Wir sind guten Willens und zuversichtlich, zu einer Einigung zu kommen", sagte der Regierungssprecher von Mecklenburg-Vorpommern, Andreas Timm, am Freitag der Nachrichtenagentur AFP.