Hamburg (SID) - DEBÜT: Am 12. März 2006 beginnt in Bahrain die Formel-1-Karriere von Nico Rosberg, für das Traditionsteam Williams fährt der junge Blondschopf sein erstes Rennen. Dabei setzt der Sohn von Ex-Weltmeister Keke Rosberg gleich das erste Ausrufezeichen: In der Wüste fährt er die schnellste Rennrunde.

PODIUM: Zum Saisonauftakt 2008 rast Rosberg in Australien als Dritter zum ersten Mal auf das Podium.

MERCEDES: Nach vier Jahren bei Williams wechselt Rosberg zum neuen Werksteam Mercedes. An seiner Seite bei den legendären Silberpfeilen: Rekordweltmeister Michael Schumacher. Von dem Kerpener schaut sich Rosberg viel ab, aber die erhofften Erfolge bleiben aus. Mercedes fährt zunächst nur hinterher.

POLE: 2012 fährt Rosberg in China das erste Mal in seinem Leben auf die Pole Position. Danach stand er noch 29 weitere Male auf dem besten Startplatz, das bedeutet Platz acht in der ewigen Bestenliste.

PLATZ 1: Ein Tag nach seiner ersten Pole Position sichert sich Rosberg in China auch seinen ersten von insgesamt 23 Grand-Prix-Siegen. Er ist der erste Sieger im Silberpfeil seit dem großen Juan Manuel Fangio.

HAMILTON: Zur Saison 2013 bekommt Rosberg einen neuen Teamkollegen: Lewis Hamilton, sein Kumpel aus Kindertagen. Doch die Freundschaft geht mit der zunehmenden Rivalität bald in die Brüche.

NIEDERLAGEN: Seit den umfassenden Regeländerungen vor der Saison 2014 dominieren Rosberg und Hamilton das Formel-1-Feld, das Duo macht die Weltmeisterschaft unter sich aus. Doch Hamilton präsentiert sich stärker, kompromissloser und schnappt sich sowohl 2014 als auch 2015 die WM-Krone.

TRIUMPH: Rosberg hat aus den Pleiten in den Jahren zuvor gelernt und fährt 2016 die Saison seines Lebens, bleibt auch nach Rückschlägen und bei Sticheleien Hamiltons ruhig. Der Lohn: In Abu Dhabi krönt er sich erstmals zum Weltmeister. 34 Jahre nach seinem Vater Keke.

RÜCKTRITT: Nur fünf Tage später verkündet Rosberg auf dem Gipfel überraschend das Ende seiner Laufbahn. Er ist der erste aktive Weltmeister nach Alain Prost 1993, der sich zu diesem Schritt entschließt.