Dortmund (SID) - Trainer Thomas Tuchel vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ist nach seiner heftigen Spielerschelte nach der Niederlage bei Eintracht Frankfurt (1:2) zurückgerudert. "Wenn ich das Wort 'wir' benutze, beziehe ich mich da auch ein", sagte Tuchel vor der Begegnung gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Tuchel hatte seiner Mannschaft nach der Partie in Frankfurt Totalversagen vorgeworfen und sie in der Öffentlichkeit ungewohnt scharf kritisiert. "Ich bin der Meinung, dass die Aussagen nicht so schlimm waren, um die heftigen Reaktionen zu rechtfertigen. Das Echo hat mich überrascht", sagte Tuchel.

Seine Spieler haben allerdings eine Reaktion gezeigt. Die Trainingswoche sei herausragend gut gewesen, so Tuchel: "Wir können nicht beweisen, ob es wegen oder trotz der Kritik war." Gegen Gladbach erwartet der BVB-Coach "Emotionalität und Leidenschaft". Angesichts von neun Punkten Rückstand auf Spitzenreiter RB Leipzig erhofft sich Tuchel, "dass wir unser Herz in die Hand nehmen und die nächste Serie starten."