Mannheim (SID) - Der deutsche Handballmeister Rhein-Neckar Löwen muss sich im Sommer 2019 einen neuen Trainer suchen. Löwen-Coach Nikolaj Jacobsen wird ab dem 1. August 2017 in einer Doppelfunktion auch die dänische Nationalmannschaft betreuen, ab 2019 ist der 45-Jährige dann nur noch für den Olympiasieger verantwortlich. Dank einer Option kann Jacobsen aus seinem bis Juni 2020 laufenden Vertrag aussteigen. Das teilten die Löwen am Freitag mit.

"Ich bin sehr stolz, neuer Nationaltrainer Dänemarks zu werden. Gleichzeitig muss ich betonen, dass es für mich keine Option war, die Rhein-Neckar Löwen schon im kommenden Sommer zu verlassen, wie es der dänische Verband gerne gehabt hätte. Ich habe den Verantwortlichen der Löwen mein Wort gegeben, dass ich hier bleibe, auch weil viele Spieler wegen mir ihren Vertrag verlängert haben oder zu uns kommen wollen", sagte Jacobsen.

Die Löwen sehen in der Doppelfunktion kein Problem. "Einige Klubtrainer betreuen ebenfalls auch eine Nationalmannschaft, in Gudmundur Gudmundsson hatten die Rhein-Neckar Löwen schon einen Trainer, der in Doppelfunktion damals auch für die isländische Nationalmannschaft zuständig war", sagte der Sportliche Leiter Oliver Roggisch: "Ich freue mich, dass sich Nikolaj klar zu den Rhein-Neckar Löwen und unserem eingeschlagenen Weg bekennt."