Berlin (AFP) Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) drängt weiter auf die Ausweitung des Unterhaltsvorschusses für Alleinerziehende zum Jahreswechsel. Ihr Interesse sei es, dass die Reform "notfalls rückwirkend" zum Jahresbeginn in Kraft trete, sagte Schwesig der "Bild"-Zeitung vom Mittwoch. Die Neuregelung sei "ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung der Kinderarmut".