Dhaka (AFP) In den Slums von Bangladesch arbeiten Kinder im Alter zwischen sechs und 14 Jahren einer britischen Entwicklungshilfe-Organisation zufolge bis zu 64 Stunden pro Woche, die meisten von ihnen in den zahlreichen Textilfabriken des Landes. Das Overseas Development Institute (ODI) in London veröffentlichte am Mittwoch in Bangladesch eine Untersuchung, wonach 15 Prozent der Kinder in den Slums der Hauptstadt Dhaka nicht zur Schule gehen, sondern Vollzeit arbeiten. Von ihnen wiederum sind zwei Drittel in Textilfabriken beschäftigt.