Meureudu (AFP) Bei dem schweren Erdbeben in Indonesien sind einer neuen Bilanz zufolge fast hundert Menschen getötet worden. Dies teilte am Mittwoch die Armee des südostasiatischen Landes mit. Das Beben der Stärke 6,5 ereignete sich am frühen Morgen vor der Küste der Provinz Aceh im Norden der Insel Sumatra, die bereits bei der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe zu Weihnachten 2004 schwer zerstört worden war.