Wolfsburg (dpa) - Beim umsatzstärksten deutschen Unternehmen Volkswagen wird künftig Englisch Konzernsprache. Dies soll Zugang und Zusammenarbeit von internationalen Spitzenkräften im Top-Management verbessern, wie Personalvorstand Karlheinz Blessing mitteilte. Als global aufgestellter Konzern brauche VW die weltweit besten Leute. "Digitalisierung, Vernetzung und Elektromobilität werden unsere Branche grundlegend verändern. Deshalb richten wir unsere Managementkultur rechtzeitig darauf aus", erklärte Blessing.