Brüssel (AFP) EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker lehnt Sanktionen gegen Russland wegen des Vorgehens im Syrien-Konflikts ab. "Das wird Russland nicht beeindrucken", sagte er am Mittwoch bei der Aufzeichnung der ZDF-Sendung "Was nun, Herr Juncker?", die am späteren Abend ausgestrahlt werden sollte. Solche Forderungen zeugten von "Naivität". Europa könne letztlich nur versuchen, "mit den Mitteln der Diplomatie Einfluss zu nehmen".