Paris (AFP) Die Verurteilung des französischen Magazins "L'Express", das die Identität des leiblichen Vaters der rechtsextremen Nachwuchspolitikerin Marion Maréchal-Le Pen enthüllt hatte, ist endgültig. Ein Berufungsgericht in Paris bestätigte am Mittwoch das Urteil der vorherigen Instanz, die in dem Bericht einen "besonders schweren" Eingriff in die Intimsphäre der Betroffenen gesehen hatte. Die Zeitschrift muss der Abgeordneten der Front National (FN) nun 10.000 Euro Schadenersatz zahlen.