Brüssel (AFP) EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sieht keine Gefahr einer neuen Eurokrise durch die schwierige Lage italienischer Banken. "Ich glaube nicht, dass zu erwarten steht, dass die Probleme der italienischen Banken als unlösbar anzusehen sind", sagte der Luxemburger am Mittwoch bei der Aufzeichnung der ZDF-Sendung "Was nun, Herr Juncker?", die am späteren Abend ausgestrahlt werden sollte. Die EU werde "alles tun", um der italienischen Regierung hilfreich "zur Seite zu springen".