Aleppo (dpa) - In Aleppo soll in den nächsten Stunden nach Angaben von Rebellen eine neuen Waffenruhe in Kraft treten. Am Morgen sollen demnach die ersten Verletzten und Zivilisten aus den Rebellengebieten gebracht werden. Aus regierungsnahen Kreisen hieß es, die Armee und verbündete Milizen hätten zugleich den bislang heftigsten Angriff auf die oppositionellen Milizen begonnen. Ein am Dienstag ausgehandeltes Abkommen über den Abzug von Kämpfern und Zivilisten war zunächst nicht umgesetzt worden.