Aleppo (dpa) - In der umkämpften syrischen Stadt Aleppo soll in den nächsten Stunden den Rebellen zufolge eine neue Waffenruhe in Kraft treten. Am Morgen sollen die ersten Verletzten und Zivilisten aus den Rebellengebieten gebracht werden, erklärte ein Sprecher. Aktivsten berichten zugleich von neuen Luftangriffen. Ein gestern ausgehandeltes Abkommen über den Abzug von Kämpfern und Rebellen war zunächst nicht umgesetzt worden. Syrische Regierungstruppen und Rebellen lieferten sich erneut heftige Gefechte.