Brüssel (AFP) Die EU-Kommission bleibt trotz der Klagen von Irland und Apple bei ihrer Entscheidung, wonach das Unternehmen Steuern in Höhe von rund 13 Milliarden Euro nachzahlen muss. "Die Kommission wird ihre Entscheidung vor Gericht verteidigen", sagte ein Sprecher der Behörde der Nachrichtenagentur AFP am Montag in Brüssel. Die Kommission veröffentlichte zugleich einen 130 Seiten langen Bericht, mit dem sie ihre Entscheidung vom August begründete.