Manila (AFP) Die Ankündigung des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte, eine Art Tagesquote für Hinrichtungen einzuführen, hat scharfe Kritik der katholischen Kirche und von Menschenrechtlern hervorgerufen. Sollte Duterte seine Pläne umsetzen, würden die Philippinen zur weltweiten "Zentrale" der Exekutionen, sagte der Sprecher der philippinischen Bischofskonferenz, Jerome Secillano, am Montag der Nachrichtenagentur AFP.