Rio de Janeiro (SID) - Der deutsche Paratriathlet Markus Häusling ist im Alter von 45 Jahren gestorben. Dies teilte die Deutsche Paralympische Mannschaft bei Facebook mit. Der Niedersachse erlag am Wochenende den Folgen einer schweren Krankheit.

"Mit Trauer und Betroffenheit nehmen wir Abschied von unserem Paratriathleten Markus Häusling", hieß es in der Mitteilung. "Sein großer Traum vom Start bei den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro ist Markus leider verwehrt geblieben. Aus dem Kampf um Rio wurde ein Kampf um ein möglichst langes Leben." Bei Häusling war vor einem Jahr die Nervenkrankheit ALS diagnostiziert worden. 

Der querschnittsgelähmte Handbiker vom GC Nendorf hinterlässt eine Frau und zwei Söhne. Sein Teamkollege Martin Schulz hatte nach dem Gewinn der Goldmedaille beim Triathlon in Rio an Häusling gedacht. "Markus, das ist auch für dich", sagte der 26-Jährige damals.