Köln (AFP) In einem der bundesweit ersten Prozesse um den Tod von Flüchtlingen im Mittelmeer hat das Landgericht Köln am Dienstag zwei als Schleuser angeklagte Männer aus Syrien freigesprochen. Die Strafkammer sah es nicht als erwiesen an, dass die Syrer im Alter von 18 und 20 Jahren einer Schleuserbande angehörten. Zuvor hatte auch die Staatsanwaltschaft in dem Prozess Freisprüche für die Angeklagten beantragt.