Berlin (dpa) - Nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt ist der Täter wohl noch auf freiem Fuß. Die Polizei hat Zweifel, ob sie den Richtigen festgenommen hat. "Es ist in der Tat unsicher, dass es der Fahrer war", sagte Polizeipräsident Klaus Kandt auf einer Pressekonferenz. Die Zeitung "Die Welt" zitierte eine Quelle der Berliner Polizei so: "Wir haben den falschen Mann." Damit ergebe sich eine neue Lage. Der wahre Täter sei noch bewaffnet auf freiem Fuß und könne neuen Schaden anrichten, hieß es demnach von der Polizei.