Köln (dpa) - Wenige Tage vor Silvester stellen Stadt und Polizei in Köln erneut ihre Sicherheitsplanung für den Jahreswechsel vor. Die Kölner Polizei hat bereits angekündigt, in diesem Jahr zehn Mal so viele Beamte im Einsatz haben zu wollen. Die Stadt Köln will ihre Ordnungskräfte - auch mit privaten Sicherheitsdiensten - auf rund 600 aufstocken. Hinzu kommen Videoüberwachung, eine Schutzzone um den Dom und Sperrungen. In der vergangenen Silvesternacht hatten mehrheitlich nordafrikanische Männer rund um den Kölner Hauptbahnhof Hunderte Frauen umzingelt, bestohlen und sexuell bedrängt.