Washington (AFP) Der designierte US-Außenminister Rex Tillerson will die USA weiter beim Thema Klimawandel mitreden lassen. Die USA müssten einen Platz am Verhandlungstisch behalten, sagte er am Mittwoch in Washington bei seiner Anhörung im US-Senat. Damit deutete der bisherige Chef des Ölkonzerns ExxonMobil eine andere Haltung an als der künftige US-Präsident Donald Trump. Trump hatte im Wahlkampf angekündigt, das Pariser Klimaschutzabkommen aufzukündigen.