Toulon (AFP) Der deutsche TÜV ist in Frankreich wegen schadhafter Brustimplantate zur Zahlung von insgesamt 60 Millionen Euro Schadenersatz verurteilt worden. Das Handelsgericht im südfranzösischen Toulon entschied am Freitag, jede der 20.000 Klägerinnen solle 3000 Euro erhalten. Der TÜV hatte fehlerhafte Implantate des französischen Herstellers PIP zertifiziert.