Celle (AFP) Im Prozess um die mutmaßlich von der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) zu einem Messerangriff angestiftete 26-jährige Safia S. hat die Verteidigung nach Angaben des Gerichts auf eine "milde Strafe" wegen gefährlicher Körperverletzung plädiert. Dies teilte das Oberlandesgericht (OLG) Celle am Freitag nach deren Schlussvortrag mit. Das Urteil soll demnach am kommenden Donnerstag verkündet werden.