Rom (dpa) - Retter haben nach dem Lawinenunglück im italienischen Erdbebengebiet mehrere Überlebende in dem verschütteten Hotel gefunden. Die sechs Menschen befänden sich aber noch unter den Trümmern, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hätten mehrmals mit ihnen gesprochen. Die Rettungskräfte hatten in der Nacht unvermindert nach Überlebenden der Katastrophe gesucht. Nach Medienberichten wurden bisher vier Leichen geborgen, der Zivilschutz hatte zwei Tote bestätigt. Nach Aussage des Hoteldirektors waren bis zu 35 Menschen in dem Gebäude.