Bonn (dpa) - Rund acht Monate nach dem Tod des verprügelten Schülers Niklas in Bonn hat der Prozess gegen zwei junge Männer begonnen. Einem der beiden Angeklagten wird vorgeworfen, Niklas im Bonner Stadtteil Bad Godesberg auf der Straße mit einem Faustschlag gegen die Schläfe niedergestreckt zu haben. Dann soll er den 17-Jährigen gegen den Kopf getreten haben. Niklas starb wenige Tage später im Krankenhaus. Zu Prozessbeginn bestritt der mutmaßliche Haupttäter vor dem Bonner Landgericht jede Beteiligung an der Tat. Er sei zum fraglichen Zeitpunkt gar nicht am Tatort gewesen.