Berlin (AFP) Nach der Nominierung von Martin Schulz zum SPD-Kanzlerkandidaten will die CDU ihre Wahlkampfstrategie nicht anpassen. "Das bedeutet überhaupt keine Veränderung", sagte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) am Montag im ZDF-"Morgenmagazin. "Wir haben unsere Agenda", betonte der Unionspolitiker und fügte hinzu: "Ganz egal wer kommt, es muss gewonnen werden." Schulz war am Sonntag vom SPD-Vorstand nominiert worden.