Istanbul (AFP) Vor dem Türkei-Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der türkische Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu ihr Unterstützung für Präsident Recep Tayyip Erdogan vorgeworfen. "Vielleicht ist das wieder der Grund, warum sie kommt: ihn zu unterstützen, Hilfe für Erdogan. Darauf läuft ihre Reise doch hinaus, oder?", sagte der Vorsitzende der Republikanischen Volkspartei (CHP) der "Süddeutschen Zeitung" (Montagsausgabe). Erdogan werde ihren Besuch als Unterstützung für die Einführung des Präsidialsystems präsentieren.