Nyon (SID) - UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hält überhaupt nichts von den beim Weltverband FIFA vorgeschlagenen Regeländerungen. "Für mich ist das ein Witz", sagte der Chef der Europäischen Fußball-Union im Welt-Interview zur Idee, statt des Elfmeterschießens bei WM-Turnieren künftig ein Shoot-out durchzuführen. Die von Marco van Basten, dem Technischen Direktor der FIFA ebenfalls angedachten Zeitstrafen statt Gelber Karten? "Noch ein Witz", sagte Ceferin.

"Warum sollte man das schönste Spiel der Welt ändern?", fragte der 49-Jährige: "Wenn wir die ganzen Vorschläge hören, bleibt bei uns nur die Hoffnung, dass die FIFA uns den Ball lässt. Oder dass er zumindest rund bleibt."