San Diego (SID) - Im ersten Länderspiel nach der Ära Jürgen Klinsmann hat die Fußball-Nationalmannschaft der USA einen Sieg verpasst. Unter dem neuen Coach Bruce Arena kamen die US-Boys in einem Testspiel gegen Serbien zu einem 0:0. Arena hatte Klinsmann im November 2016 beerbt, nachdem dieser zwei bittere Niederlagen in der WM-Qualifikation hatte einstecken müssen und daraufhin entlassen wurde.

Das Spiel in San Diego gegen eine sehr junge serbische Auswahl fand Arena ermutigend. "Für diesen Zeitpunkt im Jahr war das kein schlechtes Spiel", sagte der 65-Jährige, der die USA bereits zwischen 1998 und 2006 gecoacht hatte und bei seinem Comeback ohne Spieler aus den europäischen Ligen auskommen musste. Am Freitag folgt ein weiterer Test gegen Jamaika.

Arena hatte das US-Team in seiner ersten Amtszeit zur WM 2002 und dort ins Viertelfinale gegen Deutschland geführt, bei der WM 2006 kam er dann nicht über die Vorrunde hinaus. Jetzt soll Arena mit den USA die Teilnahme an der WM 2018 in Russland sicherstellen.

Am 24. März steht in der Finalrunde der nord- und mittelamerikanischen WM-Qualifikation (CONCACAF) das nächste Spiel gegen Honduras an. Die USA liegen nach zwei von zehn Spielen auf dem letzten Platz einer Sechsergruppe. Die drei Erstplatzierten lösen das Ticket nach Russland direkt, der Vierte trägt eine Play-off-Runde gegen einen Asienvertreter aus.