Chapecó (SID) - Zwei Monate nach der Flugzeugtragödie hat der brasilianische Fußball-Erstligist Chapecoense den nächsten Schritt Richtung Normalität geschafft. Mit dem 2:1 (2:0) gegen Inter de Lages in der Regionalmeisterschaft des Bundeslandes Santa Catarina gelang dem Team der erste Sieg in einem Pflichtspiel seit dem Unglück im vergangenen November.

Als Gedenken an die 71 Opfer der Katastrophe stimmten die Zuschauer in der heimischen Arena Condá als fortan geplantes Ritual in der 71. Minute das schon berühmte "Vamos, vamos, Chape" an. Für die Tore "Chapes" sorgten Niltinho (5.) und Wellington Paulista (42.), zwei von mittlerweile 23 Neuzugängen der "Grünen", die bei dem Flugzeugunglück in der Nacht zum 29. November kurz vor der kolumbianischen Stadt Medellín 19 Spieler verloren hatten.

Chapecoense hatte zuvor im einzigen Testspiel gegen Meister Palmeiras (2:2) sowie zum Auftakt des Alternativ-Wettbewerbs Primeira Liga gegen Joinville EC (0:0) jeweils remis gespielt.