Seattle (dpa) - Als erster Bundesstaat der USA hat Washington eine Klage gegen das Einreisedekret von US-Präsident Donald Trump angekündigt. Wenn ein Sieg vor dem Bundesgericht in Seattle gelinge, mache das Trumps Erlass in den gesamten USA ungültig, teilte der Justizminister des Staates Washington, Bob Ferguson, mit. Trumps Dekret verstoße aus mehreren Gründen gegen die US-Verfassung. Niemand stehe über dem Gesetz, nicht einmal der Präsident, so Ferguson. Der Erlass zerreiße Familien und beraube Tausender ihrer Rechte.