München (AFP) Die neue Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, Gundula Roßbach, hat davor gewarnt, beim Thema Altersarmut "pauschale Horrorszenarien" zu entwerfen. Auch wenn das Rentenniveau im kommenden Jahrzehnt sinke, heiße das noch lange nicht, "dass wir eine massenhafte Altersarmut in Zukunft befürchten müssen", sagte Roßbach der "Süddeutschen Zeitung" vom Dienstag.