Frankfurt/Main (SID) - Der Niederländer Marcel Loosveld wird neuer Trainer der deutschen Futsal-Nationalmannschaft. Der 54-Jährige erhält beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) einen Vertrag bis Dezember 2019. Loosveld wird Nachfolger von Paul Schomann (65), der sich knapp zwei Wochen nach den ersten Pflichtspielen einer deutschen Futsal-Auswahl in den Ruhestand verabschiedet.

"Ich freue mich auf die spannende Aufgabe beim DFB, die Mannschaft hat großes Potenzial", sagte Loosveld, der das Team auf die Qualifikationsturniere zur EM und WM 2020 vorbereiten wird. Ende Januar hatte Loosveld das Team bereits zu den EM-Qualifikationsspielen nach Lettland begleitet, wo Deutschland mit vier Punkten aus drei Spielen scheiterte. Das 5:4 zum Abschluss gegen Estland war der erste Pflichtspielsieg einer deutschen Futsal-Nationalmannschaft.

Während die Assistenten Daniel Gerlach und Wendelin Kemper im Team bleiben, zieht sich Schomann zurück. "Es macht mich stolz, dass ich die Gründung und die Anfänge der Futsal-Nationalmannschaft mit den ersten sehr erfolgreichen Länderspielen als verantwortlicher Trainer begleiten durfte", sagte Schomann.