Salzburg (SID) - Der frühere Motorrad-Weltmeister Stefan Bradl hat sich nach seinem Wechsel in die Superbike-WM viel für die neue Saison vorgenommen. "Wir werden unser Bestes geben, um so schnell wie möglich an die Spitze zu kommen", sagte der 27-Jährige aus Zahling bei seiner offiziellen Vorstellung als Fahrer des Honda World Superbike Teams in Salzburg.

Da er eine ganz neue Maschine bekommt, werde dies "natürlich ein wenig Zeit in Anspruch nehmen", sagte Bradl. Auf ein wenig Eingewöhnungszeit stellt sich der Umsteiger ein: "Es wird eine komplett neue Erfahrung für mich sein, und eine neue Meisterschaft, in der ich zuvor noch nie gefahren bin."

Bradl ist nach fünf Jahren in der Königsklasse MotoGP in die WM für seriennahe Maschinen gewechselt. Sein Teamkollege ist der ehemalige MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden (USA). Das erste Saisonrennen findet am 25. Februar auf Phillip Island/Australien statt.