Köln (dpa) - Ein lauter Knall in der Kölner Innenstadt. Im Keller eines Wohnhauses sind zwei Propangasflaschen explodiert und zwei Männer wurden lebensgefährlich verletzt. Die beiden Schwerverletzten konnten sich am Abend noch selbst aus dem Wohngebäude retten. Die 35 und 32 Jahre alten Männer wurden in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen betreibt einer der Männer als Mieter im Keller des zweigeschossigen Mehrfamilienhauses ein Tonstudio. Die Unglücksursache ist allerdings noch unklar.